Über mich

Was macht den Menschen in seiner Einzigartigkeit und Vielseitigkeit aus?


Mein Name ist Lisa Reithmann, ich bin Jahrgang 1982 und habe zunächst Philosophie, Rechtswissenschaft und Sportwissenschaft studiert. Seit 2016 bin ich als psychologische Beraterin und Coach in eigener Praxis tätig. 2021 konnte ich meine akademische Ausbildung mit der Promotion zum Dr. phil. und dem Thema „Selbstsorge in Zeiten der digitalen Transformation“ abschließen. Im Frühjahr 2022 habe ich die Vollausbildung zur Rational-Emotiven und Kognitiven Verhaltenstherapeutin (REVT) beendet.

Schon immer habe ich mich für das Menschsein und die essentiellen Fragen des Lebens interessiert, die besonders durch Widerstände im Laufe unseres Lebens deutlich werden (z. B. Sterben und Tod, Freiheit, Verantwortung, Sinn des Lebens, glückliches Leben, Vertrauen, Selbstsorge/Fürsorge usw.).

Ich habe mich für das Studium der Philosophie entschieden, um Fragen dieser Art ergründen zu können. Mit etwas Ernüchterung musste ich gegen Ende meines Studiums dann aber feststellen: Es wird immer Fragen geben, die sich nicht bis ins Letzte beantworten lassen und uns mit einer Unsicherheit zurücklassen. Daraus folgerte ich, dass es unsere Aufgabe im Leben ist, diese Unsicherheiten und Widerstände anzunehmen (Akzeptanz), auszuhalten (Frustrationstoleranz) und zu lernen mit ihnen gut umzugehen (Selbstsorge), um ein gutes und zufriedenes Leben führen zu können.

Aus dieser Erkenntnis ergab sich für mich dann der logische Übergang zur psychotherapeutischen bzw. psychologischen Praxis, in der ich Themen behandle wie:




Fragen wie diese interessieren und beschäftigen mich tagtäglich in meiner Praxis. Sie spornen mich an, nach immer neuen Erkenntnissen zu suchen, um den Menschen in seiner Einzigartigkeit und Vielseitigkeit verstehen zu können. Einen grundlegenden Teil dieser Fragen konnte ich innerhalb meiner Promotion (2018-2021) wissenschaftlich beleuchten und bearbeiten, was mich selbst sehr glücklich und zufrieden macht. Dieses Wissen und meine innere Haltung möchte ich weitergeben.

Mein Ziel ist es, Menschen in einer Schieflage oder Verunsicherung die Hilfestellung geben zu können, die sie dazu befähigt, sich selbst – aus eigener Kraft – wieder in sicheres Fahrwasser lenken zu können.




Prinzipien, die mir besonders wichtig sind und für die ich stehe:






Mein beruflicher Werdegang:


DIREKT e.V. Würzburg (2016 - heute)


Technische Universität Kaiserslautern (2018 - 2021)


Gesundheitsamt in Mainz (2016)


Rheinhessen Fachklinik Alzey, Zentrum für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Neurologie (2016)


Paracelsus Heilpraktiker-Schule Nürnberg (2016)


Paracelsus Heilpraktiker-Schule Mainz-Wiesbaden (2015 - 2016)


Mediationsbüro Deutschland (2014)


Behinderten- und Rehabilitationssport-Verband RLP (2012 - 2014)


Johannes Gutenberg-Universität Mainz (2001 - 2012)



Die regelmäßige Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen sowie Supervision sind für mich selbstverständlich und gehört zu meiner Berufsethik.




Wofür mein Logo steht

Der Baum symbolisiert für mich Ruhe, Kraft, Ausgeglichenheit und Standfestigkeit. Diese Eigenschaften sind essentiell, um ein zufriedenes Leben führen zu können.

Das Logo erinnert mich und hoffentlich bald auch Sie, immer wieder daran, wie wichtig es ist, innezuhalten, sich zu erden und Kraft zu tanken. In unserer schnelllebigen, technisierten Welt und Zeit genieße ich die Momente draußen in der Natur, mit meinem Hund und ganz besonders im Wald. Bäume sind faszinierende Wesen, die für mich eine einzigartige Bedeutung haben und ein ganz spezielles Gefühl der Ruhe und Sicherheit in mir hervorrufen.

Alle Angebote und Leistungen werden privat abgerechnet und werden i.d.R. nicht von den Krankenkassen übernommen. Dennoch gibt es immer wieder Ausnahmen, bitte sprechen Sie dazu direkt mit Ihrer gesetzlichen/privaten Krankenkasse oder Beihilfestelle! Außerdem biete ich ein "soziales Honorar" an, d.h. je nachdem wie einkommensstark Sie sind, komme ich Ihnen mit meinem Honorar gerne entgegen.